TRAINING

EINZELUNTERRICHT

Wir geben grundsätzlich nur Einzelunterricht. Sollten sich zwei Reiter eine Stunde teilen wollen, dann unterrichten wir jeden ½ Stunde. Dadurch ist gewährleistet, dass wir uns jederzeit intensiv mit der entsprechenden Reiter/Pferd-Kombination beschäftigen können.

Das Training wird individuell abgestimmt auf die Ziele, Ambitionen und Möglichkeiten der Reiter und Pferde bis zur Turnierreife.

 

Bodenarbeit/Longentraining

Gerne kommen wir auch nur zur Bodenarbeit oder zum Longentraining.

 

Bei der Bodenarbeit ist es möglich in Zweiergruppen zu arbeiten. D.h. hier können sich zwei Leute eine Stunde teilen. Erarbeitet wird hier die Kommunikation am Boden, Aufbau des Vertrauensverhätnisses zwischen Mensch und Pferd bis hin zur kompletten Freiarbeit. 

 

Auch Zirkuslektionen können mit trainiert werden. Vom Kompliment übers Knien bis hin zum Spanischen Schritt oder der Piaffe an der Hand ist alles möglich.

 

Longentraining ist wiederum nur als Einzeltraining möglich. Wir erklären die Bedeutung des Longierens, die Wirkung bzw. den Einsatz des korrekten Longierzügel bis hin zur Technik die Longe und Longierpeitsche zu führen um dann sinnvoll mit seinem Pferd zu arbeiten. 


Pferde, die bei uns im Training sind, longieren wir auch ohne das Beisein des Besitzers - falls gewünscht. Wir haben einige Pferdebesitzer, die einmal die Woche Reitunterricht haben, zu deren Pferd wir dann ein zweites mal zum Longieren kommen. Das Pferd wird gut gearbeitet und der Besitzer hat dann mal ggf. einen freien Tag ;-) .

 

"LEISER UNTERRICHT" ÜBER SPRECHFUNK

In der Regel arbeiten wir mit Funkgeräten. D.h. die Reiter haben einen kleinen Ohrhörer auf und erhalten über diesen unsere Anleitungen. Das gewährleistet, dass wir jederzeit der „kleine Mann“ im Ohr sind. Ein "Nicht-Hören" weil man am anderen Ende der Halle oder des Platzes reitet, gibt es so nicht. Den Schülern gefällt es, da wir so immer bei ihnen sind. Es hat den positiven Nebeneffekt, dass es die Situation in der Reithalle entspannt, wenn sich mehrere Reiter in dieser befinden. Sie werden nicht durch laute Anweisungen des Reitlehrers gestört.

 

BERITT

Der Beritt erfolgt überwiegend durch Alessa. Auch wenn man Unterricht bei Eva haben möchte kann das Pferd trotzdem begleitend von Alessa beritten werden. Der Beritt wird genau zwischen uns abgesprochen und dem Reiter/Pferd-Team angepaßt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es manchmal durchaus sinnvoll und erleichternd ist, das Pferd parallel zum Unterricht zu bereiten. Es werden nur Pferde beritten, die sich in unseremTraining befinden und NUR in Kombination mit Unterricht des Besitzers/Reiters. Uns ist nicht wichtig, dass wir die Pferde reiten können. Der Besitzer/Reiter und sein Pferd müssen gut miteinander kommunizieren und sich präsentieren können. 

Dauerberitt parallel zum Unterricht ist möglich, wird von uns aber nicht angestrebt. Der Beritt soll nur zeitweise zur Unterstützung des entsprechenden Unterrichtes erfolgen. 


 

URLAUBSVERTRETUNG

Für Pferde, die sich in unserem Training befinden, bieten wir Urlaubsvertretungen an. D.h. wenn die Besitzer im Urlaub sind kümmern wir uns komplett um die Pferde. Sie werden geritten oder longiert, geputzt, gefüttert, von der Weide geholt, wieder hin gebracht. Die Urlaubsvertretung kann an jedem Tag während des Urlaubes erfolgen oder nur an speziell vereinbarten Tagen (wenn an den anderen z.B. die Reitbeteiligung da ist).

 

VORBEREITUNG AUF ABZEICHEN UND KURSE

Wir bieten gezieltes, theoretisch und praktisch vorbereitendes Training fur diverse Abzeichen und Kurse (z.B. Basispass, Bronzenes Reitabzeichen, Longierkurs, Trainerkurs, etc.) an. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es zum Bestehen nicht reicht, sich zu einem Kurs anzumelden und an diesem teilzunehmen. Auf diesen Kursen wird nur durchgespielt wie die Prüfung ablaufen wird, was für Fragen kommen können, etc.. Man muss im Vorfeld daraufhin arbeiten, damit man bei der Kursteilnahme nicht böse erwacht.

 

 

GELÄNDEBEGLEITUNG/GEFÜHRTE RITTE

Ängstliche  oder im Gelände unsichere Reiter begleiten wir gerne. Dies geht aber nur bei Pferden, die in der Nähe unseres Stalles stehen, da ein Verladen und zu Ihnen kommen zu aufwendig ist. Mit Ruhe, Geduld und viel Erfahrung können wir individuell auf jedes Problem eingehen.  

 

Ein besonderes Event sind unsere geführten Ritte durch das schöne "grüne" Ruhrgebiet.

Auf Reitwegen von bis zu 25 Kilometern kann man den ganzen Tag mit seinem Pferd unterwegs sein. Natürlich wird für das leibliche Wohl der Pferde und Reiter gesorgt.