"LASS DEIN PFERD DIE LÖSUNG FINDEN!"

 

 

Ein Satz, den wir oft im Unterricht sagen. Wenn ich eine Hilfe anwende, dann möchte ich, dass mein Pferd mir zuhört und mir zeigt wie es meine Hilfe versteht. Es soll mir Lösungen anbieten, soll mir zeigen wie es mich, meine Einwirkung, verstanden hat. Durch meine Reaktion zeige ich ihm ob ich mit der mir angebotenen/gezeigten Lösung einverstanden bin. Bin ich das, so entlasse ich das Pferd sofort aus der Hilfe. Ich frage dann erneut nach, damit ich sicher sein kann, dass es kein Zufall war, sondern mein Pferd wirklich verstanden hat, was ich gerne von ihm möchte. Bin ich nicht zufrieden, dann behalte ich die Hilfe bei und lasse mir von meinem Pferd weiter Lösungsmöglichkeiten anbieten.

 

Nehmen wir wieder die schwere Mathematikaufgabe: ihr tüftelt an der Lösung rum und zeigt die von euch gedachte Lösung dem Lehrer. Dieser guckt, ob ihr die Aufgabe richtig gelöst habt. Ist das so, so wird er euch sagen, dass es richtig ist und ihr braucht nicht weiter nachdenken. Ihr bekommt eine neue Aufgabe gestellt, mit gleichem Thema damit ihr Routine im Lösen solcher Aufgaben bekommt. Erkennt der Lehrer, dass ihr es verstanden habt, bekommt  ihr eine schwierigere Aufgabe, die mehr Nachdenken, neue Kombinationen, erfordert, aber auf dem Gelernten der esten Aufgabe aufbaut. Ist eure Aufgabe nicht korrekt gelöst wird er euch auffordern weiter über die richtige Lösung nachzudenken. Vielleicht gibt er euch eine weitere Hilfestellung um die richtige Lösung zu finden. Erst dann ist es sinnvoll schwerere Aufgabenstellungen zu geben.

 

Gib deinem Pferd also die Chance "step by step" lernen zu dürfen. Organisiere dein Training so, dass es gut und verständlich aufgebaut ist. Im Klartext: übe keine komplexen Seitengänge bevor es die Bedeutung des Schenkels noch nicht begriffen hat. Das bedingt aber natürlich auch, dass du die Bedeutung und die Arbeit mit deinem Schenkel ebenso begriffen hast.

 

Sei ein guter Lehrer für dein Pferd mit einem gut strukturierten Lehrplan!

Zur Zeit haben wir die Kontaktseite von unserer Homepage genommen, da wir beide leider keinerlei Kapazitäten haben weiteren Interessierten Unterricht zu erteilen oder Pferde in Beritt zu nehmen.

 

Wir freuen uns aber, wenn ihr Spaß habt immer mal wieder auf unserer Seite vorbei zu schauen :-) .