Vor genau einem Jahr hat Eva das Training mit Prinzessin und mir begonnen und ich bin froh, dass sie den weiten Weg(damals noch nach Essen Frintrop) auf sich genommen hat.  Innerhalb der ersten halben Stunde hatte sie uns in ihren Bann gezogen.

Prinzessin war damals gerade sechs Jahre alt. Vorwärts-abwärts? Gymnastizieren? In der Theorie natürlich ein Begriff aber es in der Praxis einem jungen Pferd beizubringen etwas anderes. Durch ihre ruhige, einfühlsame und dennoch konsequente Art hat sie es uns innerhalb kürzester Zeit spielerisch beigebracht. Es war fantastisch, denn ich merkte, dass nicht nur ich sondern auch Prinzessin ihre Art des Unterrichts und die Art miteinander zu kommunizieren super annahm. Sie hat mir beigebracht Prinzessin zuzuhören. Ich muss dazu sagen, dass ich Prinzessin damals mit einem Handicap gekauft habe. Es hieß sie solle, sobald sie 4-5 Tage hintereinander gearbeitet wird,  lahmen. Bis heute hat sie es an keinem einzigen Tag getan, was ich nicht zuletzt Eva zu verdanken habe. Sie schaut jede Woche aufs Neue, was Prinzessin uns sagt und gestaltet darauf hin die Stunde. Sie hat für jede Situation eine Lösung und jede Stunde endet mit einem Erfolgserlebnis.

Mittlerweile habe ich mit Evas Hilfe Prinzessin Seitengänge in unterschiedlichen Tempi, Rückwärtsrichten, Vorhandwendungen, Trabverstärkung etc. beigebracht und ich durfte in so manch einer stillen Stunde erleben, was Leichtrittigkeit sowie Harmonie zwischen Reiter und Pferd bedeuten.  

 

Ich danke dir für die vielen tollen Stunden, und das, was du uns bis jetzt schon beigebracht hast und freue mich auf noch viele weitere Stunden.  

 

November 2012

 


 

2012

2013

2014