.

In den Genuss von Evas Unterricht bin ich gekommen, da mein eigenes Pony Cassy aufgrund ihres Alters unreitbar geworden ist. Ich habe mit ihr dadurch alles mögliche an Bodenarbeit gemacht, was uns beiden auch total viel Spaß gemacht hat, jedoch fehlte mir das Reiten nach einiger Zeit sehr. Irgendwann sprach Judith mich an, ob ich nicht Lust hätte mich um Ozzy zu kümmern, und ich hätte es nicht besser antreffen können! Ich war von Anfang an fasziniert - so ein feines und weit ausgebildetes Pferd war ich noch nie vorher geritten! Eva - mit deren Hilfe Uwe Ozzy so weit ausgebildet hatte - hat mir mit Erfolg alles beigebracht. Ich, die vor 1 1/2 Jahren nicht mal wusste was genau eine Anlehnung ist oder wie ein Schulterherein aussieht, reite dank Eva und Ozzy Lektionen, von denen ich mir niemals erträumt hätte sie mal reiten zu können; von Seitengängen und Verschiebungen bis hin zu fliegenden Galoppwechseln und Ansätzen von Piaffe und auch das Reiten ohne Kopfstück ist ein Traum der wahr geworden ist. Evas Art zu unterrichten ist ganz besonders. Durch ihr feines Gespür für Pferd und Mensch schafft sie es immer, genau auf beide einzugehen und zu sehen was beide brauchen um zusammenzufinden. Sie bleibt immer ruhig und wird nie böse oder ungeduldig wenn etwas nicht klappt. Durch ihren Unterricht sind Ozzy und ich richtig zusammengewachsen und ein Team geworden. Auch ihr Bodenarbeitsunterricht ist absolut spitze - das hat mich motiviert, intensiver die Arbeit an der Hand zu machen und zu üben. Auch das macht Ozzy super mit! Das Wissen und Verständnis, welches ich durch Evas Unterricht erworben habe, kann ich auch auf anderen Pferden anwenden. Es mangelt ihr niemals an Kreativität für Übungen oder Lösungswege oder an Motivation, die sich auf Beide überträgt. Was mir besonders gut gefällt ist, dass Eva nie einfach nur Kommandos für z.B. Bahnfiguren oder Hilfen gibt, sie erklärt anschließend oder währenddessen immer warum wir das machen und was es bewirkt. Des Weiteren ist Eva immer darum bemüht, die Stunde positiv zu beenden, was ihr auch immer gelingt. Es ist ihr dabei nicht wichtig, die Stunde pünktlich zu beenden, sondern so, dass man mit einem guten Gefühl aufhören kann, und das unterscheidet sie von vielen Reitlehrern. Man merkt, dass sie ihren Beruf mit Herzblut macht und am Wohlergehen von Pferd und Reiter interessiert ist, und ihre ruhige und kompetente Art zu unterrichten lässt Fortschritte schnell sichtbar werden. Eva schafft in einer halben Stunde weit mehr als andere Reitlehrer in mehreren Stunden! Jede Stunde ist anders als die vorherige und gibt einem neue Motivation und Ideen etwas zu erarbeiten, was man dank des Verständnisses und des Hintergrundwissens das Eva einem vermittelt, auch gut weiterüben und verbessern kann. Rückblickend gesehen ist es fantastisch, was ich alles in so verhältnismäßig kurzer Zeit gelernt habe sowohl beim Reiten als auch bei der Bodenarbeit. Die Fortschritte, die Ozzy und ich auch zusammen gemacht haben, sind phänomenal. Durch sie sind alle meine reiterlichen Träume, von denen ich nicht erwartet hätte das sie mal Wirklichkeit werden könnten, wahr geworden. Ich kann sagen - ich lebe meinen Traum, dank Ozzy, Eva, Judith und Uwe! Danke!  

 

 

 

 

2017 - Ozzy

2017 - Lola