Kurz vor Ostern 2006 habe ich mein Herz an Indy verloren und ihn gekauft. Ziemlich dünn und einer meiner Bekannten meinte später: "als ich Indy das erste mal gesehen habe, habe ich gedacht der fällt gleich tot um!" Aber vielleicht war es genau diese Herausforderung die ich gesucht habe. Indy und ich haben am gleichen Tag Geburtstag und er ist in dem Jahr geboren worden, in dem ich meine Leidenschaft des Reitens auf Djerba wieder entdeckt habe. Er ist ein Millennium-Kind.

Im Zeitpunkt unseres Kennenlernens war Indy vollkommen ängstlich, kopfscheu und sensibel. Dies zeigt er heute noch durch sein frei koppen.
Im Herbst 2006 waren wir zusammen das erste mal an dem Ort, der für mich die absolute Freiheit und die Verbundenheit mit der Natur bedeutet. (1. Bild) Mit dem Hänger fahren wir durch Deutschland und die Niederlande. Heute lässt sich Indy von mir ganz alleine verladen, bei nahe so, als ob der Hänger (2. Bild und ein bisschen eigene Reklame ) sein 2. Zuhause wäre. (das nennt man wohl Vertrauen) Ein Jahr später hatte sich Indy schon deutlich weiter entwickelt. (3. Bild ebenfalls in Holland)

Kurz vorher haben wir beide uns auf dem Oliver Salzmann Kursus kennengelernt. Im Frühjahr 2008 strotzte er auf der Weide schon voller Kraft! (Bild 4) Im Mai 2008 haben wir unser 1. Turnier gestartet.
Ja und jetzt, dank deiner Arbeit mit mir hat er am 21.09.2008 in Holland den 1. Platz in der Horsemanship, den 2. Platz in der Reining und den 4. Platz in der Pleasure bei jeweils 10 Startern in der Klasse Amateure geholt.
Ich bin so stolz auf meinen "Stinker"!!!!!!!
Lg Ira

 

September 2008