Mein Name ist Ina Leyendecker, bin aus Mülheim a. d. Ruhr und kenne Eva jetzt seit etwa einem Jahr. Ich bin mit 40 Jahren so etwas wie ein" Spätumsteiger", zwar seit meiner Jugend im (klassischen) Sattel, aber nie mit konsequentem Unterricht. Westernreiten hab ich immer eher skeptisch gesehen (die ganzen Möchtegern–Cowboys...) – bis ich Evas Arbeit kennengelernt habe! So konzentrierte und doch entspannte Reiter auf so wunderschön versammelten und dabei trotzdem komplett unverkrampften Pferden, die hohe Kunst des Reitens ohne
unnötigen Druck und Stress – das hat mich überzeugt!
Jetzt arbeitet Eva seit ca. einem Jahr mit mir und versucht mit einer Engelsgeduld, mir das Reiten von Grund auf neu zu vermitteln (Jahrzehnte alte Muster sind ja soo zäh!). Harte Arbeit, aber mir macht es von Tag zu Tag mehr Spass, weil ich das Gefühl habe, mein Pferd immer besser zu "verstehen" (und noch viel wichtiger: das Pferd versteht mich!).
Was wär mir ohne Eva entgangen...

Dezember 2005

 

 


2005 - ...