Als ich das erste Mal von Evas Reitunterricht gehört habe, war ich zugegebenermaßen etwas skeptisch. Eine Westerntrainerin, die auch klassischen Unterricht gibt, das konnte ich mir nicht vorstellen. Dadurch dass ich an einem klassischen Zuchtstall reiten gelernt habe, kannte ich bisher hauptsächlich die Arbeit mit jungen Pferden und war es gewohnt täglich verschiedene Pferde mit unterschiedlichem Ausbildungsstand zu reiten. 
Als ich 2009 nach Essen gezogen bin, wusste ich dass ich weiterreiten wollte und suchte mir eine Reitbeteiligung. Ich erinnere mich noch sehr gut, an eine meiner ersten Stunden bei Eva mit der Ponystute Liberty. „Lerne deinem Pferd zuzuhören“ und „vertraue deinem Pferd“. Daraufhin sollte ich die Zügel ganz lang lassen und nur über Gewichts- und Schenkelhilfen mit der Stute kommunizieren. Es war für mich ein faszinierendes Erlebnis, mit wie wenig Einwirkung sich ein gut ausgebildetes Pferd in allen Gangarten bewegen lässt. Mittlerweile reite ich Flavio, der mit seiner Besitzerin Tina seit vielen Jahren bei Eva im Training und dadurch sehr weit ausgebildet ist. Verschiedene klassische Lektionen, wie zum Beispiel Schulterherein, Trabverstärkung oder fliegenden Galoppwechsel beherrscht Flavio sehr routiniert. 
Evas Reitphilosophie beinhaltet aber wesentlich mehr, als nur das Lernen von Lektionen. Mit ihrer einfühlsamen aber konsequenten Art schafft sie eine Verbindung zwischen Reiter und Pferd, die zu einer unglaublichen Harmonie führt. Der beste Beweis dafür ist für mich das Reiten ohne Kopfstück. In meiner Reitstunde am Donnerstag nahm Eva mir die Trense von Flavio herunter und ließ mich, zum ersten Mal in meinem Leben, ohne Kopfstück reiten (Bilder findet ihr in der Rubrik „Reiten ohne Kopfstück“). Faszinierend. Ohne Verbindung zum Pferdemaul konnte ich Volten im Trab reiten und sogar Seitengänge gehen. 
Dieses Hohe Maß an Verständnis und Vertrauen haben wir dir zu verdanken liebe Eva! Ich habe sehr viel Spaß an deinem Unterricht und bin begeistert mit wie viel Kreativität und Einfühlungsvermögen du deinen Unterricht gestaltest. Ich freue mich auf viele weitere Stunden.

 

Oktober 2012

 

2013

2014